Freihausen

Linien

mit Riedhof

Die erstmalige geschichtliche Erwähnung von Freihausen erfolgte bereits im 12. Jahrhundert. Damals gehörten 6 Höfe mit Grundbesitz dem Adelsgeschlecht von Thannbrunn. Später erhielten die Adeligen von Heideck Rechte über die Güter zu Freihausen. Auch das Kloster der Tempelherren soll Rechte in Freihausen gehabt haben. Wie aus einer Beschreibung aus dem Jahre 1326 ersichtlich, gehörte Freihausen damals zum Amt Holnstein. In dieser Zeit hatte ein gewisser “Jeuhel von Hausen” seinen Stammsitz in Freihausen, den er dann dem Hl.-Geist-Spital in Neumarkt i.d.OPf. vermachte. Rechte und Grund zu Freihausen hatten damals auch das Kloster zu Plankstetten, die Hofkirche zu Neumarkt, die Stiftung “Das Reiche Almosen” zu Neumarkt und Friedrich Ittelhofer. Die Ittelhofer verkauften später einen Großteil ihres Besitzes an den Kurfürsten Friedrich. Im Jahre 1842 wird eine größere Kapelle durch die Gemeinde Freihausen erbaut, für die auch einige Messen genehmigt werden. Pfarrmäßig gehörte Freihausen immer zur Pfarrei Waldkirchen.

Bis zur Gebietsreform bildete Freihausen mit Ittelhofen eine Einheitsgemeinde. 1976 wurde Freihausen nach Seubersdorf eingemeindet. Freihausen besteht heute aus ca. 51 Gebäuden und ca. 250 Einwohnern.

 

Wissenswertes

Schulstraße 4
92358 Seubersdorf i.d.OPf.

Tel.: 09497 94196-0
Fax.: 09497 94196-20

info@seubersdorf.de

 

Wasserzählerkarte-Online Meldung bis Montag, 31.01.2022 möglich

Wasserzählerkarte online

Mit der Bereitstellung der Online-Anwendungen hat die Verwaltung der Firma komuna GmbH, 84032 Altdorf, als vertrauenswürdigen Dritten beauftragt. Beim Aufruf der Online-Anwendungen wird entsprechend auf die Systeme der komuna GmbH verlinkt. Sie können sich anhand des Zertifikates davon überzeugen, dass Sie auf dem richtigen Server verlinkt wurden. Diese Online-Anwendung ist über das HTTPS-Protokoll verschlüsselt, die Schlüsselstärke beträgt je nach eingesetztem Browser 128-Bit bzw. 256-Bit.

Die erhobenen Daten werden zur Zuordnung der Zählernummer und dem Objekt (Straße, Hausnummer) von der Kommune an die Applikation Wasserzähler-online verschlüsselt zur komuna GmbH übertragen. Der angefragte Name und Vorname dient rein der Personalisierung des erzeugten PDFs, dass Ihnen zur Bestätigung der Übermittlung Ihres Zählerstandes generiert wird. Ihre Mail-Adresse wird für die entsprechende Benachrichtigungsmail benötigt. Ihre Daten (Zählernummer, Zählerstand, Ablesedatum) bleiben solange gespeichert, bis sie durch das Hochladen einer neuen Datei überschrieben werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Den Abgabepfad und den Adminpfad erhalten Sie ebenfalls von uns einmalig per E-Mail mitgeteilt.

 

Veranstaltungen